Noch sieht alles ganz normal aus...
Noch sieht alles ganz normal aus…

Das die
Alba-Collection
vorzügliche Karten rund um das Thema Whisky herstellt, dürfte dir mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Das man von ihnen sogar – kostenfrei – Tastingkarten zur Verwendung in Präsentationen bekommt habe ich auch erst letztens
gebloggt
. Und dann ist da noch die chemisch inspirierte Art an das Thema Whisky heranzugehen. Nämlich mit einem Periodensystem der anderen Art,
“The Elements of Scotch”
, auch darüber habe ich bereits geschrieben (Hier). Nun habe ich mich an ein (zugegeben nicht all zu großes) DIY Projekt gewagt. Ich hoffe Rudi von der Alba-Collection ist mir nicht all zu böse was ich seiner Karte angetan habe, aber vielleicht ist das sogar etwas, das sich schon Mehrere wünschen 😉

Zwei Schnitte später...
Zwei Schnitte später…

Ich habe mir die “The Elements of Scotch” als Chemiker natürlich kaufen müssen, nur hatte ich das tolle Periodensystem nie dabei. Das lag an den Abmessungen von 34 x 24 cm (wenn ich mich recht erinnere), womit ein Transport zwar nicht unmöglich aber etwas schwieriger ist. Was ich bei jedem Tasting (und jeder Whisky Messe, usw.) dabei habe ist jedoch mein Notizbuch. Das ist etwa DIN A5 groß und dank der Einschubtasche ganz hinten hatte ich auch immer eine 10 x 15 cm große (kaum lesbare, weil so klein) Schottlandkarte dabei. Nun habe ich mir die Tastingkarten mit den einzelnen Regionen auch auf 10 x 15 cm ausgedruckt. Da sieht man ein wenig besser die Destillerien, die Augen werden im Alter ja nicht unbedingt besser. Nur das Periodensystem passte halt nicht hinein.

Mit Klebeband wieder “gerichtet”

Also habe ich besagtes Periodensystem einfach mal unter das Messer gelegt, in vier (fast) gleich große Teile (warum nicht gleich groß? Dazu gleich mehr!) geteilt und wieder zusammen geklebt. Jetzt ist die Karte gerade so klein zusammenfaltbar, dass sie (fast) perfekt in die Tasche meines Notizbuches passt. Nicht ganz perfekt, denn ich musste rundherum ein paar Millimeter wegnehmen damit sie nicht zu weit vorsteht. Auch trägt die gefaltete Karte durch den verwendeten Karton etwas mehr auf, aber alles in allem passt es recht gut!

Nicht 100% perfekt, aber gut genug!
Nicht 100% perfekt, aber gut genug!

Die vier Teile sind deßhalb nicht ganz gleich groß, weil ich natürlich darauf geachtet habe, nach Möglichkeit kein einzelnes Element durchzuschneiden. Und dank der tollen Anordnung ist mir das auch perfekt gelungen. Nur sind die Teile jetzt eben nicht ganz gleich groß, was mich aber nicht im geringsten stört! Neben den kleinen Regionenkarten hatte ich auch immer eine Liste mit dem SMWS Nummern dabei, das ist jetzt eigentlich auch überflüssig, denn die SMWS Nummern sind auch bei den Elementen dabei (natürlich nicht für die japanischen Destillerien, aber die Mehrheit der verkosteten Whiskys der SMWS sind sowieso aus Schottland)!

Passt genau in mein Notizbuch!
Passt genau in mein Notizbuch!

Ich denke mal, dass es durchaus einen Markt für faltbare Karten geben könnte. Da ich weiß, dass Rudi ein Leser meines Blogs ist, werfe ich diese Idee einfach mal in den Raum und warte ab, was er davon hält. So eine faltbare Schottlandkarte und ein Periodensystem wäre schon etwas Feines. Aufgefaltet etwa DIN A2(?), gefaltet etwa 10 x 15 cm oder so. Das wäre der Hammer. Würde ich definitiv kaufen. Auch wenn es nicht “Whiskyfest” ist, so wie die derzeitigen Tastingkarten. Was übrigens eine ganz tolle Eigenschaft ist! Erst letztens bei einem Tasting gab es ein kleines Missgeschick. Zum Glück gab es nur einen Hosen- und Soda-Zitron-Schaden, keinen Whiksy- oder Kartenschaden 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s